WAD

 

 

Sturzprophylaxe Trainer (Lizenz) 

Rückenschul-Verlängerungskurs

Zielgruppe

Teilnehmer mit Ausbildung zum Rückenschullehrer, welche über die Grundausbildung hinausgehende Kenntnisse erwerben möchten sowie interessierte Übungsleiter und Therapeuten (Physio-, Ergo-, Sporttherapeuten, Sport- und Gymnastiklehrer, Ärzte etc.)

Inhalte

Der Kurs richtet sich an Trainer und Therapeuten, welche Kenntnisse zur Sturzprophylaxe und zum Sturztraining erwerben und in präventiven und rehabilitativen Kursen bzw. bei der Einzelbehandlung umsetzen möchten. Es werden die Folgen und Ursachen von Stürzen sowie Sturzrisiken thematisiert, sowie Einflussmöglichkeiten darauf. Inhalte des Kurses sind vor allem Aktivitäten zur Vorbeugung eines Sturzes (Modifikation des Umfeldes, Training motorischer Grundeigenschaften, Atemschulung, Beweglichkeit, Wahrnehmung). Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der Vorstellung von Fallkonzepten, Übungsrichtlinien und Sicherheitsaspekten. Es werden Möglichkeiten der Evaluation und Tests vorgestellt, sowie auf verschiedene Aspekte des Einzel- bzw. Gruppentrainings eingegangen.

 

Kursinhalte

  • Säulen der Sturzprophylaxe
  • Risikofaktoren erkennen und beseitigen, Gesundheitsressoursen stärken, Alltagstransver
  • Ulmer Modell
  • Haltungs- und Bewegungsschulung
  • Kleine Spiele und alternative Aufwärmformen
  • Funktionelles Kraft- und Kraftausdauertraining (Haltungsaufbau, Haltungskontrolle, segmentale Stabilisation, Einsatz globaler Mobilisatoren und Stabilisatoren)
  • Kurskonzeption, Ziele, Inhalte, Methoden, Argumente
  • Einsatz von Kleingeräten unter propriozeptiven und vestibulär-stimulierenden Gesichtspunkten (feedback-Training)
  • Stolperschule, Fallschule
  • Körperwahrnehmung, Umgang mit Schmerz während des Trainings und im Alltag
  • Entspannung und Regeneration
  • Evaluation, Tests

 

Sein Leben lang kämpft der Mensch gegen die Schwerkraft. Wenn er den Kampf verliert, kommt es zum Sturz. Schließt man gewollte Stürze aus (z. B. beim Sport) drohen zum Teil schwere Verletzungen. Die Gründe für ungewollte Stürze sind vielfältig. Neben mangelhaft entwickelten konditionellen und koordinativen Fähigkeiten stellen psychosoziale Risikofaktoren, wie Ängste (z. B. Bewegungsangst) oder auch Vereinsamung ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotential dar. Ein erfolgreiches Sturztraining erfordert somit Konzepte, die neben dem reinen Training des sensomotorischen Systems und der Muskelkraft auch Akzente z. B. im Umgang mit Stürzen oder der Verarbeitung von Stürzen setzt. Nach dem Lehrgang sind sie in der Lage, diese Konzepte im Umgang mit Gruppen bzw. Patienten umzusetzen.

Nach Abschluss der notwendigen 15h Lehreinheiten (Sturzprophylaxe Training) erhalten Sie den Zugriff auf das Konzept „Sturzprophylaxe-Training“, das bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention zertifiziert ist. Darin enthalten sind das Konzept, die Stundenverlaufspläne und die Teilnehmerunterlagen.

Referenten

Dozententeam FORUM Gesunder Rücken

Seminardauer

15 Unterrichtseinheiten | 15 Fortbildungspunkte

Seminarkosten

195,00 Euro

165,00 Euro für Mitglieder des FORUM Gesunder Rücken

Kontakt

WAD Medizinisches Fortbildungszentrum

Schulgasse 2

01067 Dresden

 

Telefon    0351 4969261        

E-Mail      fortbildung@wad.de 

Internet    www.wad.de

 

Wir freuen uns auf Sie!