WAD

 

Das Becken aus viszeraler Sicht – Zusammenhänge bei funktionellen Organstörungen

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Masseure mit MT, Heilpraktiker

Inhalte

Sie lernen in diesem Kurs die viszeralen und somatischen Zusammenhänge bei Funktionsstörungen im Bereich des Beckens kennen und behandeln. Dabei legen wir sehr viel Wert auf die engen Verknüpfungen der unterschiedlichen Systeme wie: nervales System, vaskuläres System, verbindende fasziale oder sonstige bindegewebige Strukturen und natürlich Organe und Gelenke des Bewegungsapparates.

Sie erarbeiten sich tief gehende Erkenntnisse in der Anatomie des Beckens und seiner Organe sowie deren Verbindungen. Weiter lernen Sie alle relevanten nervalen und vaskulären Versorgungen kennen. Sie erforschen die funktionellen und physiologischen Zusammenhänge des Beckens und seiner benachbarten Organe und Organaufhängungen. Sie erarbeiten im Kurs strukturierte Untersuchungstechniken, die es Ihnen ermöglichen, für jeden Patienten eine individuelle Behandlungsstrategie zu entwickeln, welche zur Ursache der Beschwerden vordringt und diese löst. Unser Ziel ist es nicht, Ihnen ein Schema zur Behandlung aufzuzeigen, sondern Sie zu einem selbstständig logisch denkenden Therapeuten zu qualifizieren. Sie als Physiotherapeut sind mit einem Patienten konfrontiert, welcher seit Jahren mit rezidivierenden Beschwerden zu Ihnen in die Praxis kommt. Ihr gesamtes Repertoire an physiotherapeutischen und manualterapeutischen Behandlungsmöglichkeiten wurde ausgeschöpft und trotzdem sind die Beschwerden des Patienten immer wieder kehrend. Mit diesem Kurs erhalten Sie die Möglichkeit, "tiefer" in das Becken zu schauen, um nach Mobilitätsverlust durch Narben oder abgeklungene Entzündungen zu suchen und die Mobilität und Motrizität der Organe und ihrer Aufhängungen zu verbessern.

Der Kurs wurde von das mediABC, Herrn Rudi Amberger, konzipiert.

 

Kursinhalte:

- Anatomie des Beckens und seiner umgebenden Strukturen

- Funktionelle Anatomie und Biomechanik im parietalen und viszeralen   Bereich

- Palpation und Abgrenzung einzelner Strukturen

- Palpation zur Befunderstellung

- Differentialdiagnostische Tests

- Safetys

- Behandlung im parietalen und viszeralen

 

 

 

Referent

Christian Selzle

Physiotherapeut, Osteopath B.Sc. , Dozent FobiAk

Seminardauer

25 Unterrichtseinheiten | 25 Fortbildungspunkte

Seminarkosten

335,00 Euro

Kontakt

WAD Medizinisches Fortbildungszentrum

Schulgasse 2

01067 Dresden

 

Telefon   0351. 4969261     

E-Mail     fortbildung@wad.de 

Internet    www.wad.de

 

Wir freuen uns auf Sie!