WAD

 

Fasziales Beckenbodentraining – Level 1

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Osteopathen, Bewegungslehrer und Trainer

 

Inhalte

Die Sicht auf den Beckenboden und die Interventionen in Therapie und Training lag bislang vorwiegend auf den muskulären  Schichten. Aufgrund der aktuellen Faszienforschung wird jedoch deutlich, dass die Funktionalität des Beckenbodens maßgeblich von den elastischen Faszien mitbestimmt wird. Senkungen oder  Beckenbodenschwäche gehen mit dem Spannungsverlust der Kollagengewebe einher. Das vormals elastisch federnde ‚Trampolin’ verliert an Spannkraft und wird zur ,ausgeleierten' Hängematte. Mit Folgen für die Kontinenz, die Rücken-gesundheit und  die sexuelle Vitalität. Diese Erkenntnisse führen zu einer Neuorientierung im Training, das weit weniger muskulär­ statisch, sondern wesentlich stärker faszial-federnd ausgerichtet ist.  In dieser Weiterbildung steht der Beckenboden im Faszienfokus.

 

Grundkurs:

 

Inhalte in Theorie und Praxis:

 

Grundlagen der Anatomie des funktionellen Beckenbodens

·         Das knöcherne Becken, muskuläre Lagen und funktioneller Beckenboden

·         Trainingskonzept des inneren Diamanten

·         Gesunde Funktion und die wichtigsten Dysfunktionen

 

   Was sind Faszien?

·          Aktuelle Definition, Nomenklatur und das funktionelle  Fasziensystem

·         Die extrazelluläre Matrix (EZM): Fasern und Grundsubstanz

·         Bindegewebszellen und deren spezifische Aufgaben

 

Die Bedeutung des Fasziensystems für die vitale Beckenbodenfunktion

·         Anatomie der  Faszien des abdominalen Netzwerkes und des Beckenbodens

·         Elastische SpeIcherkapazität: Grundlage für Kontinenz und für Kraftschluss

·         Das Sinnesorgan Faszien: sensorische Innervation u. Körperwahrnehmung

·         Flüssige Grundsubstanz, geschmeidige Gewebe, gesunder Stoffwechsel

·         Faszienfreundliche Ernährung: Empfehlungen zur Ernährung

 

Die vier Basis Prinzipien des Faszientrainings  Beckenboden in Theorie und Praxis

·         Federn, Dehnen, Nähren, Wahrnehmen: Praktische Anwendung  jedes Trainingsprinzipes in Einzelübungen und Miniflows

·         Fasziale Perspektiven zum Atem in Bezug zum Beckenboden

·         Kontraindikationen, Trainingshinweise und Remodellierzeiten

·         ‚Selbstbehandlungs Techniken mit  der Faszienrolle und dem FBT Ballset

 

Genetische Disposition, Kraftübertragung und  gesunde Tonusregulation

·         Konstitutionelle Bindegetypen, Diagnose, Tests  und Trainingshinweise

·         Das Trainingsprinzip fasziales Tonisieren zur Gewebestraffung bei  Beckenbodenschwäche

·         Prakt. Abläufe zur Tonisierung für die myofasziale Zuglinien mit Bezug zum Beckenboden

·         Der Einfluss von hormonellen und biochemischen Faktoren auf die Kollagensynthese

·         Faszien Training für die Rumpfstabilität und einen starken, elastischen Rücken

·         Stress, Schmerz und  Faszien als Organ der Emotion

·         Die Wirkung von psychischem Stress, Trauma, Schlaf auf das Fasziensystem

·         Spezifische Stimulation der faszialen Mechanorezeptoren zur unterstützenden Therapie bei  senso-motorischer Amnesie

·         ‘Release and Restore’: Regeneration durch Wahrnehmungs -Verfeinerung. Lösende Atemsequenzen, schmelzende Dehnungen und die Praxis der inneren Achtsamkeit

 

Aufbaukurs:

 

Im Aufbaukurs spielt die Kraftübertragung der myofaszialen Ketten eine wichtige Rolle. Aus der modernen Faszienanatomie  kennen wir drei funktionelle Spannungszüge, die den Beckenboden dreidimensional und weiträumig vernetzen.  Sind diese ausgewogen und wohlgespannt, dann  ist es der Beckenboden auch. Aus gutem Grund trainieren wir also  nicht nur lokale Beckenbodenmuskeln, sondern   beziehen  das  Training der Rückenfaszie, der Adduktorenkette und des abdominalen Netzwerkes  für ein starkes ‚Kraftzentrum Mitte’ ein.  Kollagengewebe verändert sich durch mechanische Belastungen, hormonelle Einflüsse oder schlichtweg dem Älterwerden. Mögliche Folgen: der Beckenboden wird schlaff, schwach und dysfunktional.  Hier setzt die Trainingskomponente fasziales Tonisieren an. Dadurch gewinnen die elastischen Fasern des Beckenbodens widerstandsfähige, federnde Spannkraft zurück. Zudem bilden Faszien das Sinnesorgan für die Propriozeption.  Die Stimulation der  sensorischen Mechanorezeptoren  leistet einen ganz wesentlichen Beitrag  zum korrekten Ansteuern des  Beckenbodens, sowie einen wesentlichen Beitrag zur Therapie bei myofaszialen Schmerzen. Zahlreiche Gründe, ein modernes, funktionelles Beckenbodentraining  um die Komponente Faszien zu erweitern. In diesem Kurs zeigen wir Ihnen  in Therapie und Praxis wie das geht.

 

GESUNDE TONUSREGULATION: HYPO-  UND HYPERTONUS

         Das ‘Tensegrity’ Modell, myofasziale Zuglininen und Kraftübertragung ins kleine Becken

         Drei funktionelle Lagen des Beckenbodens  und deren Kraftübertragung.

         Gesunde Tonusregulation:  Hyper- Hypomobilität. Diagnose, Tests und Trainingshinweise

         Genetische Disposition, Bindegewebetypen und Trainingshinweise

 

TRAININGSPRINZIPIEN DES FASZIALEN TONISIERENS

         Konzept und Einzelübungen mit Kleingeräten wie Bällen und dem Theraband Loop

         Einzel-Abläufe, Miniflows,  zur Tonisierung der drei funktionellen Beckenboden Zuglinien

         Remodellierung, Kontraindikationen und Trainingshinweise,

         Aufbau eines Stundenbildes zur faszialen Kräftigung des Beckenbodens

 

FASZIALE ASPEKTE ZUR RUMPFSTABILITÄT

         Konzept der  ‚Inner Unit’ nach Prof. Paul Hodges zur lumbalen Stabilität

         Die Rückenfaszie und ihre drei funktionellen Lagen, sowie die Vernetzung in den Beckenboden

         Faszien Training der drei funktionellen Schichten der TLF unter Anwendung aller Trainingsprinzipien

         Aktuelles  aus der Forschung zum myofaszialen Rücken-  und Beckenschmerz

 

FASZIEN ALS SINNESORGANG UND RELEASE TECHNIKEN

         ‚Positional Release’- Technik als therapeutische Intervention und zur Selbstbehandlung

         Die fasziale Innervation: Stimulation der Propriozeption bei myofaszialen Schmerzen

         Praxis: Mikrobewegung und Imagination zur Verbesserung der Körperwahrnehmung

         Praxis: Einzelübungen und Miniflows zum Atmen und Wahrnehmen

 

AKTUELLES ZUM REMODELLIEREN UND GESUNDEM STOFFWECHSEL

         Stress, Schlafverhalten und gesunde Atemregulation

         Ernährung: Faszien freundlich und Stoffwechsel steigernd

         Der Einfluss von Hormonen auf Training und Kollagenaufbau

         Stundenbild:  Dehnen und Release. Atem-Entspannung und Reg

 

Das Seminar ist in einen Grund-und Aufbaukurs unterteilt, welche nur zusammen belegt werden können.

Referentin

Divo Müller, Heilpraktikerin, Körpertherapeutin, Autorin

§  Leiterin der Somatics Academy München, www.somaticsacademy.com

§  Begründerin des Bewegungskonzeptes Bodybliss, www.bodybliss.de

§  Fascial Fitness Mit-Begründerin und Senior Mastertrainerin

§  Leitung der Faszial Fitness Association. Aufbau eines weltweiten Netzwerkes

§  International gefragte Referentin und Kursleiterin

§  Publikationen von Fachartikeln, mehreren Büchern und DVDs

§  Zusammen mit dem renommierten Faszienforscher Dr. Robert Schleip entstanden topaktuell das Trainingskonzept zum fasziale Beckenbodentraining.

Seminardauer

 40 Unterrichtseinheiten | 40 Fortbildungspunkte

Seminarkosten

580,00 Euro

Kontakt

WAD Medizinisches Fortbildungszentrum

Schulgasse 2

01067 Dresden

 

Telefon   0351. 4969261     

E-Mail     fortbildung@wad.de 

Internet    www.wad.de

 

Wir freuen uns auf Sie!