WAD

 

Therapie nach Dr. Terrier
(ehemals Manipulativmassage nach Dr. Terrier)

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Masseure, Ergotherapeuten, ärztliche Manualtherapeuten

Inhalte

Mobilisierende Weichteiltechnik der Wirbelsäule und der Extremitätengelenke, im Konzept der Manuellen Therapie, als auch eine gute Kombination zur Trigger­punktbehandlung.

 

Terrier ist eine manuelle Reflextherapie für alle peripheren Gelenke und für die Wirbelsäule, die der Schweizer Arzt für Rheumatologie, Rehabilitationsmedizin und Chirotherapie Dr. med. J.C. Terrier (1918 -1992) entwickelte. Terrier verbindet, während einer gelenkschonenden passiven Mobilisation, Grifftechniken der klassischen Massage für periartikuläre Weichteilstrukturen mit der gleichzeitigen Längs- oder Querdehnung dieser Strukturen. Daneben kommen Traktions-, Gleit- und Lateralisierungstechniken zur Anwendung.

 

Indikationen: bei allen noch reversiblen arthromuskulären Störungen der Periarthropathie, Arthrose und bei Funktionsstörungen nach Trauma oder Operation.

Der gesamte Lehrgang ist in drei Kursinhalte unterteilt, die unabhängig voneinander belegt werden können.

Kursinhalte

-  Teil 1: HWS, Schultergelenk und Schultergürtel

-  Teil 2: BWS, LWS,Hüftregion

- Teil 3: Extremitätengelenke: Knie, Sprung- und Fußgelenke, Ellenbogen, Hand und Fingergelenke

Referent

Udo Blinzig
Manualtherapeut und Terrierinstruktor, Internationale Arbeitsgemeinschaft für Therrier Therapie IAFT

Seminardauer

25 Unterrichtseinheiten je Teil | 25 Fortbildungspunkte je Teil

Seminarkosten

259,00 Euro je Teil

Kontakt

WAD Medizinisches Fortbildungszentrum

Schulgasse 2

01067 Dresden

 

Telefon   0351. 4969261     

E-Mail     fortbildung@wad.de 

Internet    www.wad.de

 

Wir freuen uns auf Sie!