WAD

 

Dyskalkulie und andere Schwierigkeiten mit der Mathematik

Zielgruppe

Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Pädagogen, Erzieher, interessierte Eltern

 

Inhalte

Viele Schülerinnen und Schüler und selbst Erwachsenen stöhnen und fühlen sich schlagartig schlecht, wenn sie nur das Wort „Mathe“ hören. Unnötigerweise. Denn jeder Mensch kann Spaß an mathematischen Inhalten bekommen. Und für jedes Kind können Aufgaben und Lernwege im Bereich Mathematik so gestaltet werden, dass es seine Möglichkeiten zu lernen optimal nutzt. Dies gilt auch für lern- und geistig behinderte Kinder.

In diesem Seminar geht es sowohl um die Prävention von Schulversagen in Mathematik als auch um die Förderung und Therapie bei bereits bestehenden Schwierigkeiten. Die Inhalte werden vor dem Hintergrund wichtigster Befunde der kognitiv-neurowissenschaftlichen Forschung dargestellt.

 

Kursinhalte

 

-         Wie lassen sich Risikokinder bereits lange vor Schulbeginn erkennen?

-         Vor Schulbeginn: Training zum Aufbau der erforderlichen Grundkompetenzen für erfolgreiches Mathelernen.

-         Bei Schulkindern: Analyse, welche grundlegenden Fertigkeiten sicher, unsicher oder gar nicht beherrscht werden

-         Optimierung des Trainingsaufbaus in Abhängigkeit von den Analyseergebnissen

-         Erkennen von ungünstigem Lernverhalten – Aufbau eines günstigen Lernverhaltens im Fach Mathematik   

-         Einbeziehung von Eltern und anderen Bezugspersonen in den Therapieprozess.

 

 

Referentin

Dipl.-Psych. Uta Streit, Psychologische Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin

 

Seminardauer

16 Unterrichtseinheiten | 16 Fortbildungspunkte

Seminarkosten

200,00 Euro

Kontakt

WAD Medizinisches Fortbildungszentrum

Schulgasse 2

01067 Dresden

 

Telefon   0351. 4969261     

E-Mail     fortbildung@wad.de 

Internet    www.wad.de

 

Wir freuen uns auf Sie!