WAD

 

Craniosacrale Therapie

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ergotherapeuten

Inhalte

Dieser Kurs ist konzipiert als eine begleitete Einführung in die "Kunst des Fühlens". Um das Gefühlte sinnvoll interpretieren zu können, erhalten Sie das nötige anatomische und physiologische Hintergrundwissen. Dieses Wissen erlaubt Ihnen, die Craniosacrale Therapie als Diagnose- und Behandlungsansatz einzusetzen und sich gleichzeitig ihrer Möglichkeiten und Grenzen bewusst zu werden.

Die Craniosacrale Therapie vervollständigt das parietale Konzept und ermöglicht, primäre und sekundäre Läsionen durch alle Bereiche des Körpers zu erkennen und zu  behandeln. Sie lernen, Bewegungen im craniosacralen System zu spüren und zu interpretieren. Die Craniosacrale Therapie aktiviert die Selbstheilungskräfte des Patienten und kann wegen ihrer Sanftheit auch bei Störungen im Säuglings- und Kindesalter angewendet werden.

Kursinhalte:

- Einführung, Geschichte

- Anatomie (Knochen, Suturen, membranöses System)

- PRM (primärer respiratorischer Mechanismus)

- 10 Punkte Basistherapie

- Biomechanik SSB (Symphysis Sphenobasilaris)

- Pathologie SSB

- Behandlung Suturen

- Stillpoint

- Behandlung primärer und sekundärer SSB-Läsionen

- Anatomie und Biomechanik Gesichtsschädel

- Anatomie und Physiologie Ventrikelsystem

Der Kurs schließt mit einer internen Prüfung in Theorie und Praxis, für die Sie ein Zeugnis erhalten.

 

Dieser Kurs ist in 3 Teile unterteilt, welche nur gemeinsam belegt werden können:

Kursteil 1:

Einführung in die "Kunst des Fühlens" der feinen Körperrhythmen, in die Bedeutung der intracranialen Membranen und ihrer Wechselwirkungen mit dem restlichen Körper sowie in das 10-Punkte-Programm nach Upledger (ein in sich geschlossenes System aus Behandlungstechniken)

Kursteil 2:

Darstellung der anatomischen Details der Schädelbasis mit den Durchstiegspforten der Hirnnerven, Arterien und Venen

Kursteil 3:

Kennenlernen der Details einzelner Hirnnerven und ihrer Funktionen, Pathologien im cranialen Bereich mit möglichen Ursache-Folge-Ketten nervöser oder biochemischer Art, Integration der Craniosacralen Therapie in alle Körpervorgänge, Beziehung der Craniosacralen Therapie zu anderen Behandlungsansätzen (z. B. Kinesiologie, TCM)

Für OsteopathInnen: Zugelassen beim Bundesverband für Osteopathie (bvo) als anerkannte postgraduierte Weiterbildung.

Referent

Rüdiger Aratsch

Physiotherapeut, Osteopath B. Sc., Dozent FobiAk

Seminardauer

102 Unterrichtseinheiten | 102 Fortbildungspunkte

Seminarkosten

1095,00 Euro inkl. Skript und Buch

Kontakt

WAD Medizinisches Fortbildungszentrum

Schulgasse 2

01067 Dresden

 

Telefon   0351. 4969261     

E-Mail     fortbildung@wad.de 

Internet    www.wad.de

 

Wir freuen uns auf Sie!