WAD

 

VegetoOsteopathie Teil VI:

Authentizität und Menschlichkeit

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Osteopathen mit Abschluß oder in Ausbildung, Chiropraktiker, Ärzte und Heilpraktiker.

Zugangsvoraussetzung ist die Teilnahme am

Basiskurs VegetoOsteopathie Teil I

Inhalte

VegetoOsteopathie 6: Authentizität und Menschlichkeit

 

Bei der ganzheitlichen Betrachtung des Beschwerdebildes eines Patienten spielt die physische wie psychisch-emotionale Beweglichkeit und Bewegungsfähigkeit eine entscheidende Rolle. Beides hängt miteinander zusammen und steht in direktem Bezug.

So kann eine plötzlich eintretende körperliche Bewegungseinschränkung (ausgelöst z.B. durch einen Unfall) kann ein emotionaler Trigger sein für psychische Folgeerkrankungen. Ebenso verhält sich dies umgekehrt, so dass eine psychische Erkrankung oder seelisch-emotionale Problematik mit der Zeit ein körperliches Beschwerdebild mit Funktionseinschränkung oder -Verlust des Bewegungsapparates, des Gewebes und/oder Organe nach sich zieht. Um aus ganzheitsmedizinischer Sicht eine vollständige Heilung zu erzielen ist es daher wichtig, die Hintergründe von Bewegungseinschränkung und -verlust zu verstehen und mittels spezieller Techniken und Methoden an die jeweiligen emotionalen Blockaden zu gelangen, um diese final zu heilen.

Der Schwerpunkt des Kurses liegt im praktischen Erlernen einer Körperwahrnehmung und eines Körpererlebens, das über die mechanisch-strukturelle Ebene hinausgeht und andere Ebenen, wie die emotionale, seelische und zelluläre Ebene mit einbezieht. Die Focussierung auf einen physiologischen Atem ist dabei ein zentrales Element. Darüber hinaus gilt es, über verschiedene Bewegungsübungen ein neues und bewusstes Herangehen an die individuellen, dem eigenen Körper entspringenden und vor allem  authentischen Bewegungsformen zu erlernen.

Ziele des Kurses sind es, ein äußerst sensibles und präzises Körpergefühl zu entwickeln bzw. zu stärken um damit eine maximal mögliche innere Verbindung zum eigenen Körper und Zugang zu den darin innewohnenden Bewegungsimpulsen zu erlangen, und um Bewegung organisch, physiologisch und gesundheitserhaltend bzw. -fördernd auszuführen. Gleichzeitig wird der Therapeut geschult, den Patienten entsprechend anleiten zu können, tiefer liegende ggf. emotionale Problematiken, die hinter einer Bewegungseinschränkung oder eines -Verlusts stehen können, zu erkennen und Sicherheit in einer neuen Herangehensweise am Patienten zu erlangen, um das Gelernte am folgenden Werktag bereits anwenden zu können.

Referent

Dr. med. Gerlinde Laeverenz-Foti

Ganzheitlicher Coach-Arztin für Ganzheitsmedizin          

Co-Referent

Dr. med. Michael Foti

Ganzheitlicher Coach-Osteopath-Arzt    

Seminardauer

30 Unterrichtseinheiten | 30 Fortbildungspunkte

Seminarkosten

395,00 Euro (inkl. Skript)

Kursort

Schloß Stefling, Am Schloßberg 1, 93149 Stefling

Kontakt

WAD Medizinisches Fortbildungszentrum

Schulgasse 2

01067 Dresden

 

Telefon   0351 4969261      

E-Mail     fortbildung@wad.de 

Internet    www.wad.de

Wir freuen uns auf Sie!